Designer

Lucie in the Sky

Die Schmuckkollektion der Designerin Lucie Berthiaume–Vissing ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich, so wie die Frau, die sie entwirft.


Die Frankokanadierin hat sich ihr ganzes Leben mit Schmuck beschäftigt. Was lag da näher als das eigene Schmucklabel zu gründen? "Lucie in the Sky" wurde geboren. Topqualität verbindet sich mit außergewöhnlichem Design.Wenn man Freude an schönen Dingen hat, geht einem bei Lucie das Herz auf.

Schon das Einkaufen auf der Messe ist ein Highlight. Liebevoll wird vor mir eine Schmuckrolle nach der anderen geöffnet. Ich muß mich immer sehr beherrschen. Ich könnte alles kaufen. Lucie sprüht vor Ideen. In den vergangenen Jahren sind  mir Lucie  und ihr Mann nicht nur menschlich richtig ans Herz gewachsen. Ihre Kollektion ist das Herzstück meines Geschäftes. Man spürt die Hingabe, die Leidenschaft und die Freude mit der die Stücke entstehen. Ich bin mir ganz sicher, das spüren Sie auch. Ihre Kollektionen werden in

kleiner Stückzahl exclusiv produziert. Freuen Sie sich auf den ungewöhnlich schönen Schmuck von „Lucie in the Sky“.

Katrin Herr

Katrin Herr hat das Label "Kathy" gegründet und kommt aus Düsseldorf.Ich bin ihr auf der letzten Messe in Frankfurt begegnet und war von dem was sie macht , sofort begeistert.Trendy und dennoch klassisch, so kann man ihren Stil am besten beschreiben.Italienisches Leder,Halbedelsteine und Swarowskikristalle werden hier zu einem harmonischen Ganzen verbunden.

Mucho Gusto

Das niederländische Label Mucho Gusto ist noch sehr jung, und schon weit über die Landesgrenze hinaus bekannt. Eine Mutter von 4 Kindern ist hier der Boss. Ihre Liebe zur Seide entdeckte sie in Italien. Ihre Tücher sind außergewöhnlich, sowohl in der Qualität als auch im Stil.

Reine Twillseide wird verwendet und fast ausschließlich aus mehreren Teilen zu einem großen Dreieck zusammengefügt. Dadurch begegnen sich völlig unterschiedliche Designs und Farben. Kleine Fransen und Quasten runden das Erscheinungsbild dieser Tücher gekonnt ab. Sie werden diese Tücher lieben.

Zwischenzeitlich kommt aus dem Haus Mucho Gusto auch Schmuck.

Wir dürfen gespannt sein.

Marjana von Berlepsch

Marjana von Berlepsch war bis vor 8 Jahren freie Moderedakteurin. Die Berührung mit Mode und Schmuck vorprogrammiert. Hieraus entstand eine Passion für das Schöne, der sie 2003 mit ihrem eigenen Label Ausdruck verlieh.

Die gebürtige Münchnerin ist aus der  anspruchsvollen Schmuckwelt nicht mehr wegzudenken. In den Kollektionen von Marjana von Berlepsch setzt sich ein Anspruch an Form, Material und Qualität um , der seinesgleichen sucht. Ihre Armbänder sind opulent aber nie aufdringlich. Einzigartig schön und klar.

Ich gebe zu, diese Stücke sind preisintensiv aber -Sie können mirglauben - sie sind es auch wirklich wert. Der Schmuck von Marjana von Berlepsch wird sie lange begleiten und glücklich machen. Ich bin sehr stolz und ich freue mich diese wunderschönen Stücke in meinem Shop anzubieten.

Heide Heinzendorff

Heide Heinzendorff ist seit 1991 aus der Welt des exquisiten Modeschmucks nicht mehr wegzudenken.

Was mit wunderschönen Lederbändern begann, ist heute zu einer großen, sehr in sich stimmigen Kollektion gewachsen.

Frau Heinzendorff versteht es wie keine andere, konservative klassische Elemente mit topaktuellen Strömungen zu verbinden.

Die Firma hat ihren Sitz in Freiburg und ist eines der führenden Unternehmen in der Branche.

Anna von Bergemann

Leuchtende Glamourgeschöpfe, erotische Businessfrauen und hinreißende Powermütter sind meine Inspiration, wenn ich meine Schmuckstücke entwerfe! All diesen Frauen möchte ich eine Kleinigkeit an die Hand geben, die sie auf der Reise ihres Lebens begleitet und wie eine Art Talisman den Tag über beschützt.
Mit den personalisierten Schmuckstücken haben sie immer und überall ein Stück Familie und Heimat dabei.

Wichtig ist für mich, dass die Armbänder, Ohrringe und Ketten immer selbstverständlich und zeitlos sind! Die meisten Stücke meiner Kollektion fertige ich in Handarbeit an. Inzwischen wurde die Kollektion mit vom Goldschmied gearbeiteten Stücken erweitert, die nach meinen Entwürfen gefertigt sind. Die Halbedelsteine werden auf meinen Reisen nach Indien von mir ausgewählt und inspirieren mich durch ihre Farbe und Form zu den späteren Schmuckstücken. Meine grosse Leidenschaft im Leben ist das Schöne und Besondere! Ich liebe es, wenn die Dinge eine Seele haben. Authenzität macht die Dinge einzigartig und besonders und vor allem liebenswert! Wenn mir auf meinen Reisen solche Schmuckstücke und Accessoires begegnen, nehme ich sie in meine Kollektion auf."

Anna von Bergmann, verheiratet und Mutter von zwei Töchtern war als Public Relations-Beraterin für Produkte aus dem Lifestyle- und Luxussegment für verschiedene Agenturen tätig. Nach der Geburt ihrer ersten Tochter startete sie mit Precious Little Things (seit Anfang 2013 ANNAVON BERGMANN Schmuck & Accessoires). Zuerst nahm sie nur Aufträge von engsten Freundinnen an. Doch Dank der überwältigenden Resonanz auf die ersten Schmuckstücke und dem funktionierenden Netzwerk aus begeisterten Freundinnen und Bekannten, darf Anna von Bergmann heute wunderbare Frauen aus ganz Deutschland und Europa zu ihren Kundinnen zählen.

 

Nicola Hinrichsen

Der Stil von Nicola Hinrichsen ist lässig elegant und richtet sich an anspruchsvolle, energiegeladene, kosmopolitische Frauen, die bewusst mit Mode und Accessoires spielen, die cool und fashionable angezogen sind, ohne dass der Look angestrengt wirkt. Frauen, die ihre Regeln selbst machen und ihre Persönlichkeit und ihre feminine Seite unterstreichen.

Über viele Jahre erarbeitete die Dipl. Kommunikationswirtin Nicola Hinrichsen kreative Konzepte und Kampagnen in internationalen Werbeagenturen. Durch die intensive Zusammenarbeit mit kreativen Menschen in Europa, USA und Asien sammelte sie umfangreiche Erfahrungen und Inspirationen aus den verschiedenen Kulturen mit ihren Lifestyles und ihrer Mode. 2004 entschloss sich Nicola Hinrichsen, ihre Passion, das Entwerfen und Herstellen von Schmuck, zum Beruf zu machen.

 

 

Claudia Schöldgen

"Großer Schmuck ­ zeitlos elegant."

Nach dieser Prämisse designt Claudia Schöldgen seit 1991 Schmuck, der sofort ins Auge springt und einen bleibenden Eindruck hinterlässt: Große, ausgefallene Armreifen, Ketten und Ohrclips für Frauen, die ihren ganz eigenen Stil leben. 

Nach einigen Jahren Erfahrung in der Modebranche wollte Claudia Schöldgen sich endlich etwas Eigenes schaffen und zwar Schmuck mit einem gewissen Twist. Ganz wichtig ist ihr bis heute, dass sie keine im Ausland produzierte Massenware anbietet: Ihre Modelle werden in Deutschland in Handarbeit hergestellt und alle Materialien kommen aus Europa. 

"Claudia Schöldgen®"-Schmuck lässt sich schwer in eine Schublade stecken. Für Modeschmuck viel zu hochwertig und aufwendig gearbeitet, gleichzeitig jedoch fernab von protzigen Goldketten ­ ein neuer Begriff musste her! ‚Design-Schmuck‘ ist die Bezeichnung, mit der Claudia Schöldgen am liebsten ihre Stücke umschreibt. Kein Wunder, dass ihre Modelle in Kunstgalerien ebenso zu finden sind wie bei Juwelieren und bei hochwertigen Mode-und Lifestyle Geschäften.

Ihr Schmuck besteht ausschließlich aus hochwertigem Acryl, der die verschiedensten Oberflächenstrukturen annehmen kann. In einem aufwendigen Galvanisierungsverfahren werden die einzelnen Acryl-Elemente je nach Modell versilbert oder vergoldet. Der Clou daran: Die Farbe, als auch die Haptik der Legierung ist von reinem Gold- oder Silberschmuck kaum zu unterscheiden. Farbige Acryl-Teile sind fast alle durchgefärbt und alle giftstofffrei.

Man könnte beim Tragen der Schmuckstücke fast vergessen, dass es sich um Modeschmuck handelt, der selbstverständlich einem natürlichen Verschleiß unterliegt.

Wenn Sie Claudia Schöldgen®- Schmuck jedoch die gleiche Pflege wie Ihren echten Juwelen zukommen lassen, werden Sie lange Freude an ihm haben.

Bibi Alhaja

Zwei Schwestern gründeten 1999 dieses Label in den Niederlanden. Jung, trendy innovativ und modern. Die Kollektion ist längst weltweit ein Begriff , wird aber nach wie vor in den eigenen Werkstätten in Holland gearbeitet.

"Alhaja" ist maurisch und bedeutet "specially made for you".

Es ist wirklich so, als ob jemand ganz besonders für mich etwas kreiert hätte. Die Schwestern legen größten Wert auf Perfektion und sie achten auf jedes, noch so kleine Detail.

Ihre zarten Schutz und Engelmotive sind eingebunden in Leder und schwere, versilberte Ketten. Ein ungewöhnliches Zusammenspiel, das Lust auf mehr macht.

Claudia Riedel

Claudia Riedel kommt aus der Schweiz. Vor zwei Jahren gründete sie ihr eigenes Label.

Sie entwirft und produziert in Handarbeit wunderschöne Ketten, Armbänder und Ohrringe aus edelsten Materialien wie Perlen, Horn und Muscheln, kombiniert mit echtem Sterling Silber.

In meinen Augen macht sie die schönsten Wickelarmbänder, die es gibt. Wundervoll weiches Kalbsleder in herrlichen Farben schmiegt sich doppelt, dreifach oder fünffach ums Handgelenk. Der Verschluß ist ein silberner Magnet auf den man sich wirklich verlassen kann.

Wenn man einmal ihr Band am Arm hatte, möchte man kein anderes mehr.

Namagé

Im Jahr 2009 gründete die Diplom-Designerin Nadine-Marie Gerbaulet ihr erfolgreiches Berliner Schmucklabel Namagé Accessoires.

In ihren von Hand gefertigten Kollektionen verarbeitet sie hochwertige Materialien wie Sterling Silber, Edelsteine und Perlen, sowie italienisches Nappa- und Veloursleder in
angesagten Farben der Saison.

Die Schmuckstücke von Namagé stehen für Qualität und Glamour, gepaart mit einer Prise Coolness. Sie setzen Akzente und unterstreichen die Individualität ihrer Trägerin, die Spaß daran hat, sich immer wieder neu zu erfinden ohne sich dabei selbst untreu zu werden - die es liebt, ihrer Persönlichkeit durch Mode und Accessoires Ausdruck zu verleihen.

Ich habe Nadine auf der Show and Order in Berlin kennengelernt. Sie ist eine supersympathische junge Frau, die hippe, trendige Sachen mit der notwendigen Qualität vereint.
Wir haben uns sofort gemocht und ich freue mich, dass sie auf meiner Seite vertreten ist.

Lassen Sie sich vom „savoir-vivre“- Gefühl der Namagé Kollektion verzaubern...

Quelle: http://www.gemkingdom.nl/2006/hires

Karin Ravelli

Die aus den Niederlanden stammende Karin Ravelli ist die romantischste Designerin.

Ihr Schmuck ist sehr opulent, sehr feminin ohne zu erdrücken. Sie arbeitet mit den erlesensten Materialien und hat sich erst spät dazu entschlossen ein eigenes Schmucklabel zu gründen. Davor hat sie sich privat ihren Schmuck selbst angefertigt und wurde verständlicherweise darauf so oft angesprochen, daß dieser Entschluß immer weiter reifte.

Gott sei Dank für uns alle.

Auch Karin produziert in kleinen Mengen mit exquisiten Materialien.

Lassen Sie sich entführen in eine schillernde Welt aus Silber Rhodium, Swarowskikristallen , Perlmutt und vielem mehr.

Kikis Bijoux

Dietlinde Burmester ist seit 2004 mit ihrer Marke „Kikis Bijoux“ auf dem Markt vertreten.

Die Firma sitzt in der Nähe von Frankfurt wo die Kollektion in Handarbeit mit ungewöhnlichen Materialien entsteht.

Kikis Schmuck ist immer tragbar, phantastisch gearbeitet und einzigartig geprägt von der Handschrift ihrer Designerin.

Sie werden diesen Schmuck lieben und nicht mehr hergeben.

La Hola

Evelyne La Hola ist eines der aufstrebenden Talente in Israels Modeschmuck Design.
Ihre Stücke entstehen in Handarbeit. Leder in Kombination mit böhmischem Kristall, Swarowskikristallen und gefärbten Steinen. Groß, opulent auffällig.

Evelyns Schmuck verlangt nach Aufmerksamkeit. Man kommt nicht umhin diese Stücke zu bemerken. Ihr Schmuck fällt sofort ins Auge. Soll er ja auch , so schön wie er ist.

Ich hatte das große Glück Evelyne und ihren Mann Dany auf der Messe in Frankfurt kennenzulernen, als sie anfingen den deutschen Markt zu erobern.
Evelyne hat eines der schönsten Wickellederbänder kreiert, die ich kenne. Dieses Band macht süchtig.

Überzeugen Sie sich selbst.

"Leaf" made with love

Basera Elsner stammt aus Freiburg und Schmuck hat sie schon ihr ganzes Leben begleitet.

Sie besitzt zwei Läden in München wo unter anderem auch ihre eigenen Kreationen verkauft werden, die in ihren Münchener Atelier aus erlesenen Materialien handgefertigt werden.

2005 gründete sie hierfür ihr eigenes Label "Leaf" made with love. Frau Elsners Kollektion ist zart, verspielt und sehr tragbar.

Ich liebe ihre Sets aus Kette mit passenden Ohrringen, die sehr anmutig und fein die Erscheinung ihrer Trägerin bereichern.

 

Yulyaffairs

Jede Frau sucht stets ihren individuellen Stil. Yuliya Hildebrand gelingt es mit Ihren liebevoll handgefertigten Schmuckstücken die weibliche Anmut und die einzigartige Persönlichkeit jeder Trägerin zu unterstreichen. Denn die Accessoires von YULYAFFAIRS haben nicht nur Klasse, sondern auch das gewisse Etwas.

Die Kollektionen von YULYAFFAIRS sind eine immer wieder neue Interpretation eines Lebensgefühls, das seine Kraft aus sich selbst schöpft. So wie die talentierte Designerin mit ihrer ungebändigten Kreativität jedem Stück ihr Herz und ihre Leidenschaft schenkt, so faszinierend ist die daraus resultierende Einzigartigkeit eines jeden Stückes. Ob Armreif oder Kette – sie alle entstehen in Handarbeit und dabei gleicht kein Teil dem anderen. Die Kollektionen richten sich an anspruchsvolle, klassische, moderne Frauen, die mit den Schmuckstücken von YULYAFFAIRS ihre Individualität und Persönlichkeit unterstreichen und somit zum ständigen Begleiter werden. Von Rockig bis glamourös.

Das besondere an den Kreationen der Münchner Designerin: das Spiel mit Kontrasten, ungewöhnlichen Gegenständen und Formen. Rustikal-bayerisches Hirschhorn trifft auf feminine Goldgliederketten. Nappaleder wird mit wunderbar weichen Wildledern kombiniert, Schnürsenkel in Neonfarben vereinen sich mit edlen Goldmünzen. Orientiert an der Farbpalette der Fashion Shows bilden die Armbänder und Ketten von YULYAFFAIRS Saison für Saison das ideale Pendant zu den Designerkollektionen.

Für die in Kiew geborene Designerin gehören Kunst und Schmuck unmittelbar zusammen. Geknotet, geflochten oder gedreht - so wird aus den sorgfältig ausgewählten Materialien eine Vielfalt von Stilrichtungen kreiert, die einen auf den ersten Blick ansprechen. Das Spiel mit den Elementen sowie die unterschiedlichen Thematiken ergeben so ein spannendes Potpourri. Für Yuliya Hildebrand entstehen die Ideen zu ihren Entwürfen durch eigene Erlebnisse und Beobachtungen. Inspirationen findet sie vorallem in edlen Materialien, interessanten Menschen, Stimmungen und der Natur.

Die Nominierung für den BUNTE new faces award war nur ein Höhepunkt des noch jungen Labels, das seit der Gründung im Jahr 2006 einen steilen Weg nach oben hinlegt.

Nici van Galen

Nici van Galen gründete vor 8 Jahren ihr eigenes Label. Eigentlich unnötig zu sagen daß auch ihr Leben schon immer von einer besonderen Leidenschaft für Schmuck begleitet wurde.

Wer glaubt Perlen sind spießig, wird hier eines Besseren belehrt.

Nici van Galen versteht es Perlen mit Achaten, Kristallen und vielem mehr in einem völlig neuen Licht erscheinen zu lassen, edel, opulent und modern.

Wenn man mal wieder ratlos vor dem Kleiderschrank steht, greift man zu einem Collier von Nici van Galen und sieht in jedem Fall phantastisch aus.

Auf der letzten Messe in Frankfurt stellte Nici ihre ersten Pashminatücher vor. Eine wundervolle Qualität, bestickt mit Swarowskikristallen. Mal wirklich etwas anderes.

Ich bin mir ganz sicher, daß Ihnen Nicis Kollektion ebenso gut gefällt wie mir.